20.07.2020

Schützt das Leben!

Wer Schutz braucht, muss ihn bekommen. Dazu braucht es aber nicht nur Worte. Wir müssen handeln.

Autor: Dagmar Köhring
setzt sich für bedrohte Wörter ein und diskutiert gern – am liebsten über die Bibel.

Joachim S. aus der Schweiz schrieb:
Super Beitrag, denn er erklärt, warum Jesus so gut und menschlich fürsorglich ist.
Der Beitrag erklärt auch gut, was bei einem Menschen da kaputt gemacht werden kann.
Es muss schrecklich für einen Menschen sein, wehrlos einem sexuellen Übergriff von einem mächtigeren Menschen ausgesetzt zu sein.
Es gab eine Zeit, in der ein Politiker den Stuhl räumen musste, wenn er z.B. eine Freundin hatte, obwohl er verheiratet ist. Ich stelle eine Steigerung des unvorstellbar Schlimmen fest, weshalb heute ein Politiker das Amt räumen müsste.
Da ist irgendwas Komisches im System. Als ob es hier nicht um die Tat, sondern auf die beabsichtigte Wirkung ankommt.
Uns wird immer mehr zugemutet an Perversem und Schlechtem. Es sind die Erfolgsgeschichten des Bösen. Und dafür scheint es auch eine Werbe-Plattform zu geben.
Der Mensch soll als böse Bestie dastehen.
Die meisten Menschen sind aber sehr rücksichtsvolle und liebe Menschen. Für Gott muss das auch eine schreckliche Spaltung seiner Persönlichkeit sein. Das Gute und das Schlechte am Menschen anschauen zu können, ohne in einem Fall nicht zu hassen, sondern trotzdem die Chance zum Lieben und zur Heilung zu geben (Opfer und Täter!). Manchmal sind es sogar die, die Gott gegenüber dankbarer sind, die denen Viel vergeben werden musste. Vom Dunkel ins Licht gehen und vorsichtig nicht zurück ins Dunkle schauen!

Neben einer persönlichen Empfehlung unserer Inhalte freuen wir uns natürlich auch über eine Empfehlung in der digital vernetzten Welt.




Hinweise für die Verwendung von Audio-Dateien
Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit © besteht.

An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.

  • Glauben ist elementar

    andacht· Allein auf Wissen und Verstehen zu setzen, heißt: begrenzt zu bleiben. Glauben liefert mehr.

    Jetzt hören
    hören
  • Liebe und Leid

    andacht· Wer liebt, leidet. Es geht nicht anders. Manchmal. Deshalb braucht LIebe viel Kraft.

    Jetzt hören
    hören
  • Interessiert's Gott?

    andacht· Die Geschichten der Bibel sind interessant. Aber sie sind steinalt. Was sollen wir dann heute noch mit ihnen anfangen?

    Jetzt hören
    hören
Weiter
Zurück