17.05.2020

Der KLEINE Gottedienst

Not lehrt beten. Mitten in der Corona-Zeit kann das überraschend aktuell sein. Aber was beten wir? Worum bitten wir? Der KLEINE Gottesdienst zum Mitfeiern lädt ein, darüber nachzudenken.

Autor: Dagmar Köhring
setzt sich für bedrohte Wörter ein und diskutiert gern – am liebsten über die Bibel.

Joachim S. aus der Schweiz schrieb:
Danke für den Gottesdienst.
Er beantwortet natürlich nicht die Frage, ob das Virus COVID-19 nun von Gott kommt oder vom "Feind Gottes" oder von der Natur, die evolutionär auch mal was Bedrohliches produziert (oder einem Kriegs-Labor für Bio-Waffen entwischt ist).
Dann gibt es noch die Spannung zwischen der Aufforderung, (nur) im Kämmerlein zu beten und nicht so was Vorgefertigtes "zu plappern".
Klar können wir uns so Öffentliche Beter an der Mauer vorstellen (und verständnisvoll aburteilen!), die mit allem Brimborium die Frömmigkeit öffentlich sehen lassen (ist aber auch Mauer- oder Tempel-bedingt!).
Wenn wir Christen gemeinsam in zig-tausenden von Gottesdiensten was Vorformuliertes gemeinsam beten, soll das plötzlich was anderes sein?
Das "Vater unser" enthält gravierende Schwächen, das wird Christen gar nicht bewusst.
Die Spannung zwischen dem was Jesus vorher sagt und dem was wir dann tun sollen ist gravierend. Wer predigt darüber?
Ist unser Gott so widersprüchlich (Kämmerlein-Gebet oder Vater unser beten)?
Hat Gott so einen Charakter?
Soll ich dann auch so widersprüchlich sein als Christ?
Lieber Gruss, Joachim

Neben einer persönlichen Empfehlung unserer Inhalte freuen wir uns natürlich auch über eine Empfehlung in der digital vernetzten Welt.




Hinweise für die Verwendung von Audio-Dateien
Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit © besteht.

An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.

  • Der KLEINE Gottesdienst

    andacht· Gott kommt uns ganz nah, auch wenn wir immer noch Abstand halten. Das feiern wir in unserem KLEINEN Gottesdienst an Pfingsten.

    Jetzt hören
    hören
  • Bevormundung oder Hilfe?

    andacht· Jemand setzt sich für uns ein. Aber wie finden wir das? Hilfreich oder übergriffig? Und wovon hängt das ab?

    Jetzt hören
    hören
  • Wunderbar

    andacht· Ob es Wunder gibt oder nicht, fragen Wissenschaftler. Viel wichtiger könnte sein: Sehen wir das Wunderbare?

    Jetzt hören
    hören
Weiter